symbolen_programm-35
 

26.11
DONNERSTAG, 18.00 UHR UND 19.30 UHR

UNERHÖRT!
Ein Zürcher Jazzfestival


Zum Abschluss der Piano-Solo Reihe tritt der aufgrund seiner Multistilistik spannende Westschweizer Colin Vallon gleich zweimal auf.

www.unerhoert.ch

 

Eintritt: CHF 30.00 | 25.00

Abendkasse ab 17.00 UHR

Reservation

28.11
SAMSTAG,
20.00  UHR

IST DER BAUM IM TRAUM EIN BAUM ODER EIN TRAUM?
Trommelpoesie & Lesung


Thomas Gröbly präsentiert seinen zweiten Gedichtband – mit Texten um die grossen Themen wie Leben, Leiden, Tod und Liebe. Mal ernst, mal witzig, mal sarkastisch oder absurd. Eingebettet in den Klang und Rhythmus des bekannten Jazzmusikers Tony Renold.
 

Reservation

03.12
DONNERSTAG,
18.30 UHR

PINK APPLE FILMFESTIVAL
Public Viewing «Escape to Life: The Erika and Klaus Mann Story»

Die Platzzahl für das Public Viewing von «Escape to Life» ist beschränkt. Bitte ein Gratis-Ticket per unten stehenden Reservationslink lösen.

Wieland Speck wird für das anschliessende Gespräch online zugeschaltet.

 

Die zwei ältesten Kinder Thomas Manns behaupteten oft, eineiige Zwillinge zu sein – obwohl ein Jahr zwischen den beiden lag. Erika und Klaus standen sich ein Leben lang nah und inspirierten sich gegenseitig. Ihre Jugend verlebten sie im «wunderbar verdorbenen» Berlin der 20er-Jahre. Übers Kreuz verbanden sie sich mit der/dem Geliebten der/des anderen: Erika heiratete Gustaf Gründgens, den Liebhaber von Klaus – und Klaus verlobte sich mit Pamela Wedekind, der damaligen Geliebten Erikas.
Auf der Flucht vor den Nationalsozialisten führten sie im «Hirschen» im Zürcher Niederdorf mit grossem Erfolg ihr Kabarett «Die Pfeffermühle» weiter, wo es zu einem der führenden Exilkabaretts deutscher Sprache wurde.
Ein spannendes Doku-Porträt von Andrea Weiss («Paris war eine Frau») und Wieland Speck («Westler»).


Eintritt: frei


https://pinkapple.ch/site/event/601

Reservation

03.12
DONNERSTAG,
20.30 UHR | ONLINE VERANSTALTUNG

PINK APPLE FILMFESTIVAL
Wieland Speck – Ein Gespräch per Zoom

Wieland Speck wird für das Gespräch online zugeschaltet. Es findet direkt im Anschluss an den Film «Escape to Life» statt. Für das Gespräch werden keine separaten Platzkarten vergeben.

 

Wieland Speck ist nicht nur Filmemacher (u.a. «Westler», «Escape to Life»), er kuratierte auch viele Jahre lang die Sektion Panorama der Berlinale. Er ist zudem der «Daddy» des queeren Filmpreises «Teddy Award», der im Rahmen der Berlinale seit 1987 verliehen wird. Wieland Speck kennt die Entwicklung des LGBT+ Filmschaffens seit den 70er-Jahren über die Entstehung des New Queer Cinema in den 90ern bis hin zur Gegenwart aus dem Effeff.

Pink Apple befragt Wieland Speck im Anschluss an das Public Viewing von «Escape to Life» zu seinem Film, den wir im Rahmen unseres Fokus «75 Jahre Ende des 2. Weltkriegs» zeigen. Auch die Veränderungen im queeren Filmschaffen und der grosse Boom der letzten Jahre sollen Thema sein. Leider kann Wieland Speck aufgrund der aktuellen Situation nicht in die Schweiz reisen. Für das Q&A nach dem Film wird er deshalb per Zoom live hinzugeschaltet.

04.12
FREITAG, 18.30 UHR
| ONLINE VERANSTALTUNG

PINK APPLE FESTIVAL
Referat | Verfolgung von LBGT – Menschen in der NS-Zeit
Prof. Anna
Hájková

Diese Veranstaltung findet online auf YouTube statt. Ihr könnt via Live-Chat mitdiskutieren und Fragen stellen. Ein YouTube-Login ist nur notwendig, um an den Diskussionen teilzunehmen. Der Vortrag von Anna Hájková kann auch ohne Login verfolgt werden.
Der Link zum YouTube-Stream wird in Kürze an dieser Stelle publiziert.

Die historische Erforschung des Schicksals von Homosexuellen in der NS-Zeit fördert weiterhin gewichtige Erkenntnisse zutage. Zunächst über Jahrzehnte ignoriert, dann nur zögerlich erforscht, wird diese Geschichte erst heute in all ihren Facetten aufgearbeitet. Inzwischen wird neben der Verfolgung von Rosa-Winkel-Häftlingen in den Konzentrationslagern auch jene von Lesben und Transmenschen thematisiert. Was Erinnerungskultur bedeutet und wie sie zu gestalten ist, hat an Gewicht gewonnen.

Prof. Anna Hájková, University of Warwick (GB), vermittelt uns in ihrem Referat die neuesten Erkenntnisse der historischen Erforschung des Schicksals von Homosexuellen und Transmenschen in der Nazizeit.

https://pinkapple.ch/site/event/639

10.12
DONNERSTAG,
(Time to be announced)

FESTIVAL DER LIEBE

«Überraschend gut» – «schlüpfrig fesselnd» – «bemerkenswert vertraut» – «entlarvend authentisch» – «bedingungslos humorvoll» – «solide albern» – tausend Möglichkeiten, das Festival der Liebe zu beschreiben: vor allem ist es jedesmal anders und immer wie das erste Mal. Eine glühende Verteidigung der Liebe!


Eintritt: frei

Reservation

16.12

MITTWOCH, 19.30 UHR

WAS WEISS ICH  – Ein musikalische Solo von Silli de Wit


In seinen Liedern (und auch zwischendrin) klärt Silli de Wit die folgenden Fragen: Wer weiss was? Was weiss ich? Und wie jetzt? Welchen Betrag kann man unter „Förderung steuerbegünstigter Zwecke“ eintragen? Ich liebe Dich? Warum nicht seine Gefühle auch mal nicht zeigen? Und natürlich: Fottewack? Ausserdem ist es ja so, dass man morgen vielleicht schon tot ist und da ist es besser, heute eins zu singen. Be Silli and sing!

 

Am Piano und an der Gitarre: Silvester von Hößlin alias Silli de Wit

Eintritt: CHF 20.00 / 15.00

www.silli-de-wit.de

Reservation

18.12

FREITAG, 19.30 UHR

VOLUNTEER
Film & Ausstellung


Lesbos und seine Flüchtlinge sind nicht erst seit dem verheerenden Brand in Moira in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit gerückt. Der preisgekrönte Film von Anna Thommen und Lorenz Nufer und die anschliessende Ausstellung des Fotografen JOJO widmen sich der Situation auf der griechischen Insel.


Benefiz-Eintritt

Reservation

24.12

DONNERSTAG, 18.00 bis 21.00 UHR

APÉRO AN HEILIGABEND

Apéro für alle, die sonst allein zu Hause wären… Alles ganz unkompliziert: mit Suppe, Gesellschaft, Musik und der einen oder anderen Unterhaltung.

Anmeldung bis 17.12 erforderlich unter betrieb@kulturhaus-helferei.ch oder
044 250 66 00.

Reservation

DIENSTAG 09.00 bis 10.00 UHR

YOGA mit Irina Meissner 
Vinyasa Flow, mit Elementen aus dem Yin Yoga
Für Anfänger und Fortgeschrittene, jung und alt geeignet

Irina ist in der weiten Steppe der Mongolei geboren. Ihr Nomadenherz führte sie nach Deutschland, Los Angeles und die Schweiz. Schon früh begann sie mit Ballet, Stepp und Jazz Tanz und tanzte zehn Jahre, unter anderem an der Semperoper in Dresden. 2012 absolvierte sie das 200h Yoga Alliance zertifizierte Teacher Training unter der Leitung von Olive Ssembuze und TJ Jackson. Ihre Stunden sind geprägt von ineinanderfliessenden Asanas, Humor und der Einstellung nicht alles zu eng zu sehen und einfach Spass am Yoga zu haben. Irina unterrichtet auf Englisch und Deutsch.


Probelektion: CHF 10.00

Einzelstunde: CHF 20.00

10er Abo: CHF 180.00

Anmeldung: 076 246 06 99

MO bis FR
11.30 bis 14.00 UHR

BISTRO KULLT | Essens-Kultur vom Feinsten, lokal, bio und marktfrisch

Strudel, das vegane Curry oder unsere hausgemachten Gnocchis stehen täglich auf dem Menü. Die restlichen Gerichte werden wöchentlich geändert, damit den Gästen eine abwechslungsreiche, saisonale und spannende Karte angeboten wird. In bester Bio-Qualität natürlich.

Ob für eine grosse Gesellschaft oder für einen kleineren Kreis, das Bistro Kullt bereichert jeden Anlass im Kulturhaus Helferei mit seinem Catering. Das Kullt richtet sich nach den Wünschen des Veranstalters, ob es ein Frühstück, Häppchen zum Apéro, komplette Menüs oder einfache Suppen sind.

Reservation: bistrokullt@kulturhaus-helferei.ch oder 079 577 37 19

Menu 23. bis 26.11

17.12
DONNERSTAG, AB 18.00 UHR

SKANDINAVISCHES WINTER-POP-UP

Dem kalten Wetter trotzen
Das Bistro Kullt lädt zum legendären Winter-Pop-Up mit skandinavischem Essen, guter Laune und etwas Schnaps ein.

Alle kulinarischen Köstlichkeiten werden mit viel Liebe zum Detail und frischen, saisonalen und lokalen Bio-Produkten vor Ort mit viel Leidenschaft und Professionalität zubereitet und serviert.

Bistro Kullt bietet auch Catering für externe Veranstaltungen im Kulturhaus Helferei an.
Catering-Menu und Preise

Reservation: bistrokullt@kulturhaus-helferei.ch oder 079 577 37 19

SONNTAG, 20.12
WEIHNACHTSBRUNCH

Bistro Kullt begrüsst nochmals alle zum Brunch, um dieses verrückte Jahr gebührend zu verabschieden.

Reservation: bistrokullt@kulturhaus-helferei.ch oder 079 577 37 19

REMOTE DINNER

Ihre abgesagte Firmen-Weihnachtsfeier, das Business Dinner, Ihr Familienfest oder die Überraschung für Ihre treuen Mitarbeitenden findet nun doch statt. Mit dem REMOTE DINNER können Sie alle zusammen virtuell feiern. 

Alle Infos zu Angebot und Produkten entnehmen Sie unter www.remotedinner.ch. 

FLYER

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Infos zu unseren Veranstaltungen findet man auch auf facebook, instagram & kulturzüri.ch

KULTURHAUS HELFEREI

Kirchgasse 13

CH-8001 Zürich

Telefon +41 (0)44 250 66 00

betrieb@kulturhaus-helferei.ch