top of page
symbolen_programm-35.png
01.11-13.12

01.11 13.12 

WHAT WE KNOW

Interaktive Ausstellung

Von der ersten Sekunde unseres Lebens an lernen wir. Aber was ist mit dem, was nicht in der Schule gelehrt wird? WHAT WE KNOW versammelt besondere Wissensschätze von Menschen verschiedener Generationen. Ein Projekt von Katharina Germo, Paulina Gerber, Brooke Jackson und Daria Thüringer. 

Die Gruppe um das Projekt What We Know setzt sich zusammen aus Katharina Germo, Paulina Kerber & Brooke Jackson (buero.koe) und Daria Thüringer. Alle vier haben einen anderen Background von Theater über Kunst zu Politikwissenschaften. Was sie gemein haben, ist ihr akademischer Hintergrund, den sie versuchen, gemeinsam mit Menschen aus Oerlikon aufzubrechen und zu hinterfragen. Was wird in unserer Gesellschaft als Wissen verstanden? Wie kann nicht-schulisches Wissen gesammelt und weitergegeben werden? Wie könnte die Schule von morgen aussehen? Bereits in früheren Projekten konnten sie Formen gemeinsamer Wissensproduktion erproben. Die Gruppe versteht sich als loses Kollektiv, welches wachsen und schrumpfen kann, das aber das Kernanliegen hat, zu hinterfragen, wie Wissen in einer produktionsorientierten Gesellschaft kreiert, weitergegeben und gehackt werden kann.

https://about-us.ch/

06.12 & 07.12

06.12 & 07.12
MITTWOCH & DONNERSTAG
UKRAINE MATTERS
Zwei Tage interaktiv
e Anthologie Ukrainischer Kultur


Ein tiefes Eintauchen in die vielfältige Musik aus der Ukraine – von traditionellen Liedern und Tänzen, über Kammermusik und Funk bis zum modernen Chaos der Zeit. Raise your voice and dance with us!

 

Eintritt: CH 10.00 

PROGRAMM
DONNERSTAG, 07.12

16.00 UHR
Vocal Workshop

by Irina Daneleiko

17.30 UHR
Dinner

18.30 UHR

Concert
Lviv Virtuosos & Andriy Dragan

20.30 UHR

Contemporary Music
Tamriko Kordzaia & Sasha Katsalap

21.30 UHR
DJ-Set by German Kiyyan
Ukraine disko FUNK

08.12

08.12
FREITAG, 19.00 UHR
«WE WILL NOT FADE AWAY»
Film & Diskussion mit dem «2402 forum»


Das Ukrainisch-Schweizer Kollektiv zeigt einen Coming of Age Film, der das Porträt einer jungen Generation im Donnbas zeichnet. Im Anschluss gibt es Raum für Austausch und Fragen zur gegenwärtigen Situation in der Ukraine und die Lebenswelt in der Diaspora.


Pitch:
Bombardements und Gewehrsalven sind für die zwischen Ruinen, Minenfeldern, Schutzbunkern und Bergwerken aufgewachsenen ukrainischen Jugendlichen im Donbass seit 2014 so alltäglich wie der Wunsch nach einem besseren Leben. Für Andriy, Illia, Lera, Liza und Ruslan erfüllt sich mit einer Expedition in den Himalaja kurzzeitig dieser Traum, bevor im Februar 2022 der russische Angriff auf die gesamte Ukraine alle Hoffnungen zerschlägt. Mit einfühls
amer, unaufdringlich beobachtender Kamera zeichnet der Film das bewegende Porträt einer Generation, die trotz oder gerade wegen der sie umgebenden Finsternis imstande ist, die fragile Schönheit des Lebens zu erkennen und zu feiern.

Regie: Alisa Kovalenko

Kamera: Serhiy Stetsenko

Montage: Maryna Maykovska, Kasia Boniecka

Musik: Wojciech Frycz

Ton: Mariia Nesterenko

Produzent:innen: Valery Kalmykov, Oleksiy Kobelev

Koproduzent:innen: Katarzyna Kuczyńska, Stéphane Siohan, Tomasz Morawski

Koproduktion: HAKA Films Warschau, East Roads Films Kyiv, Paris

Sprache: Englisch

 

Eintritt: frei

 

www.2402forum.org

09.12

09.12
SAMSTAG, 18.00 UHR / 19.00 20.00 UHR

URBAN ECOTONES
LECTURE PERFORMANCE UND INSTALLATION

Urban Ecotones betont und eröffnet andere Möglichkeiten

Adrián Brachos Multimedia-Performance und Installation bahnt sich einen Weg durch die Entwicklung der Grenzen der Stadt Zürich von der Eiszeit bis heute. Objekte, Orte und Sprachen verweben sich, um eine Erzählung darüber zu konstruieren, was die Stadt begraben hat, während sie sich vom Zentrum zum Stadtrand hin entwickelt hat.

 

Konzept und Performance: Adrián Bracho

Unterstützung und Förderung: ZHdK MA Transdisziplinarität und CONAHCYT-FINBA (MEX)

Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch, Rotwelsch aus dem Kratzquartier.

 

Eintritt: frei

 

Infos zum Künstler und seinem Werk: adrianbracho.net

06.11 /13.12

13.12
MITTWOCH, 14.3
– 17.00 UHR 

+++RESSOURCE HELFEREI: FLUCHT
MONTAGSCAFÉ
Kaffee & Diskurs zu Flucht,
Asyl und Migration

 

Ein neuer Treffpunkt in der Helferei für in die Schweiz geflüchtete Menschen. Hier gibt es Raum für Kultur und Kreativität, zudem bieten Expert:innen Beratung in rechtlichen Fragen an.

 

Eintritt: frei

Flyer D

Flyer E

13.12

13.12
MITTWOCH, 19.00 UHR
PAVEL IGNATIEV: PIANO DREAMS
Klavierrezital


Der in Zürich lebende ukrainische Pianist Pavel Ignatiev bietet an diesem Abend einen musikalischen Dialog mit seinen Improvisationen zwischen Jazz und Neoklassik an. Eine Einladung zum Resonieren und zum Träumen, zum Fühlen und zum Aufwachen.

Pavel Ignatiev erhielt eine klassische Ausbildung als Pianist, bevor er 2006 an einem Musik-Festival in Rotterdam seine Liebe zur Improvisation und die Berufung als Jazzmusiker entdeckte. Sein erstes Solo-Album erschien im Jahr 2007. Neben zahlreichen Jazz-Standards, die er seit 2010 gemeinsam mit Katiko Purtseladze interpretiert, gilt sein Interesse vor allem der visuellen Musik, worauf auch die Zusammenarbeit mit Dichter:innen und Autor:innen von Stummfilmen beruht.

 

Eintritt: Kollekte 

24.12

24.12
SONNTAG, 18.00 UHR
OFFENE NACHT


Mittlerweile Tradition! Das Kulturhaus Helferei öffnet die Türen zu Weihnachten und feiert mit allen, die kommen möchten. Es gibt Musik, Essen, zu tanzen und zu reden bis in die Nacht.


Wir freuen uns auf euch!

 

Eintritt: frei

AUSBLICK UND AUFRUF!

 

26.01 BIS 28.01
FREITAG, 17.00 – 21.00 UHR
SAMSTAG, 12.00 – 15.
30 UHR
SONNTAG, 11.00 – 16.00 UHR & 17.00 – 22.00 UHR

HELFEREI ESSAY-WERKSTATT ZUM THEMA
«HELFEN? – HELFEN!» mit Brigitte Helbling

 

One-Page-Essay-Schreibende und weitere Neugierige, die sich für Essay interessieren, sind herzlich eingeladen zu einer Werkstatt, um ihre Kenntnisse zu vertiefen und neue oder vorhandene Projekte weiter zu betreiben. Kursleiterin Brigitte Helbling bietet eine kurze Einführung, Begleitung und eine kleine Handbibliothek mit herausragenden Bespielen:

«Versuchen Es gibt Zeiten, in denen die Sprache zu nichts da zu sein scheint, als die Position zu bestimmen, dies und jenes genau abzugrenzen und sich von anderen. Anderseits aber ist die Sprache dazu da, Platz zu schaffen, Gerümpel beiseite zu schaffen, damit man endlich wieder atmen kann. So sind Essays gemeint, und wenn man dann von Versuchen Spricht, hat das eine zweite Absicht: eine Verlockung aus dem enger werdenden Geflecht hinaus.» Katharina Hacker

 

«In einem Essay schaut man dem freien Geist beim Spielen zu.» Cynthia Ozick

OPEN CALL

15. November 2023 bis 15. Januar 2024

Im Rahmen dieses Workshops suchen wir
One-Page Essays zum Thema «Helfen?/Helfen!»

Schreibt Ihr gerne? Mögt Ihr die freie Form des Essays? Seid Ihr Helfer:innen, wird Euch geholfen, ist „Helfen“ ein Thema, das Euch umtreibt? Uns interessieren Eure Gedanken. Eure Visionen. Eure Erschöpfung... Altersgrenze unbeschränkt, ausschweifende Denkwege erwünscht! Einreichungen sollten nicht länger als eine Seite sein. Wer sich per Video essayistisch dem Thema nähern möchte, dem sei die Länge von max. 60 Sekunden ans Herz gelegt. 

Bis dahin ein paar Inputs zum Warm-Up
HELFEN?/HELFEN! Helfen fordert – und überfordert – befriedigt und kann zu Kränkungen führen. Einfach ist gar nichts, wenn es ums Helfen geht! Helferinnen und Helfer wissen das. Diejenigen, denen geholfen wird, nicht weniger. Gibt es die Trennung überhaupt? Helfen und geholfen werden: die Kategorien sind durchlässig, ein dynamisches Ineinander von Geben und Nehmen.

One-Page-Essay-Schreibende und weitere Neugierige, die sich für das Genre des Essay interessieren, sind herzlich eingeladen zu dieser Werkstatt, um ihre Kenntnisse zu vertiefen und neue oder vorhandene Projekte weiter zu betreiben. Kursleiterin Brigitte Helbling bietet eine kurze Einführung und eine kleine Handbibliothek mit vielen Bespielen.

 

Eure Visionen, Ernüchterungen und Träume sind gefragt. Der Austausch innerhalb der Gruppe ist ein wichtiges Element der Projektfindung, viel Zeit ist einberaumt, um selbstständig oder als Team an Vorhaben zu arbeiten.
 

Schlusspunkt ist die öffentliche Präsentation der Ergebnisse beim gemeinsamen Essen in der Kapelle des Kulturhauses Helferei.
Dort wird auch eine Werkschau der eingereichten One-Page-Essays zu sehen sein.

 

Die Werkstatt richtet sich an Einzelpersonen und Team-Ups, die Platzzahl ist beschränkt.

 

Anmeldung erwünscht unter kommunikation@kulturhaus-helferei.ch

 

PROGRAMM:

Freitag, 26.01

17.00 21.00 UHR
Einführung, Schreibübung, Austausch zu neuen und vorhandenen Ansätzen.

Samstag, 27.01

12.00 – 15.30 UHR
Schreib-(und Mach-)tag! Mit Gelegenheit zum Austausch und zur Besprechung von Zwischenständen

Sonntag, 28.01

11.00 – 16.00 UHR &
Treffen ab 11.00 Uhr zum internen Austausch und vorläufiger Präsentation. Im Anschluss können vor Ort Punkte weiter ausgearbeitet und Texte verfeinert werden (bis ca. 16.00 Uhr).

17.00 – 21.00 UHR

Öffentliche Abschlusspräsentation ab 17.00 Uhr mit anschliessendem Abendessen

Zur Kursleiterin: Dr. Brigitte Helbling ist Autorin für Theater, Essay und Romane. Seit 2018 leitet sie an Hochschulen, Schreibwerkstätten und der VHS Hamburg Kurse zum Thema Essay. Ihr letztes Buch, „Meine Schwiegermutter, der Mondmann und ich“ (rüffer & rub, 2022), erhielt mehrere Förderpreise. Weiteres findet sich unter brigittehelbling.com

Anmeldung und Einreichung der One-Page Essays:
kommunikation@kulturhaus-helferei.ch

Dogs

MONTAG BIS FREITAG
12.00 14.00 UHR

BISTRO HELFEREI
 

MONTAG
PASTA TAG
Ei
ne(r) unserer Helfer:innen kocht sein/ihr Lieblingsrezept (CHF 13.00).

DIENSTAG

LUIGIS PIZZA!

*Margherita

(Tomatensauce, Mozzarella)          CHF 14.00

*Prosciutto

(Tomatensauce, Mozzarella,

Prosciutto-Cotto)                            CHF 18.00

*Verdure

(Tomatensauce, Mozzarella,

Zucchini, Aubergine, Oliven)         CHF 18.00

 

! Jede 6. Pizza gibt's zum halben Preis!    

MITTWOCH
STARK CATERING

Jeweils ein Fleisch- und ein vegetarisches Gericht (CHF 19.50 | 17.50).

DONNERSTAG UND FREITAG

UKRAINISCHE KÜCHE

Unsere zwei ukrainischen Kochteams legen uns ihre Heimat kulinarisch ans Herz.

Suppe plus Hauptspeise (jeweils mit Fleisch oder vegetarisch/vegan und Getränk CHF 15.00.

Das Dessert gibt's für CHF 3.00 dazu.

MENÜ | MITTWOCH 06.12

*gemischte Blattsalate mit Frenchdressing

*Rinderragout mit Polenta und Ofengemüse

*Älpermagerone mit Apfelmus

MENÜ | MITTWOCH 13.12

*gemischte Blattsalate mit Frenchdressing

*Pizokel mit Landjäger und Rahmlauch

*Kürbis- Linsen Burger  dazu Blattspinat und Linsen Dal

Es wird für 25 Gäste gekocht. Wer auf Nummer sicher gehen will, reserviert am besten: betrieb@kulturhaus-helferei.ch.

 

Kommen Sie vorbei und lassen Sie uns wissen, wie es Ihnen schmeckt.

 

FLYER

Bistro Helferei
bottom of page