top of page
symbolen_programm-35.png
22.05bis29.05

23.05 BIS 29.05
DONNERSTAG 23.05, 17.00 UHR

VERNISSAGE «DEAD PALOMA»  
Ausstellung

Idealerweise stünde hier als Text die Beschreibung des Kunstprojekts «Dead Paloma». Doch wichtiger als das: Es herrscht immer noch Krieg. Gemeinsam mit «Helvetia for Ukraine» und dem Künstler Dave Honegger zeigt die Helferei die Ausstellung «Dead Paloma». Vernissage mit einem offenen Gespräch über die Rolle von Kunst in Zeiten von Krieg.


MITTWOCH 29.05, 17.00 UHR
DEAD PALOMA
Auktion mit Konzert von «Myla Lei» im Akustik-Trio


Die Bildserie des Schweizer Künstlers Dave Honneger erzählt eine visuelle Geschichte über den Krieg und seine Unfassbarkeit, ist gewaltvoll und poetisch zugleich. Nach einer geleiteten Auktion zugunsten wohltätiger Zwecke der Bilder spielt die Newcomerin «Myla Lei» mit ihrer Akustik-Band ein Konzert.
Apéro im Anschluss. 

 

Flyer

https://davehonegger.ch/dead-paloma/

30.05

30.05
DONNERSTAG, 19.30 UHR

DIE KLUGE SCHLANGE

LAUTESkollektiv

Hortensia von Salis – ein märchenhaft anmutender Name, der vielleicht zunächst auf historisches Parfüm und antiquierten Blütenstaub schliessen liesse: Weit gefehlt, denn hinter dem blühenden Namen verbirgt sich eine hoch gebildete Philosophin, Medizinerin und Kritikerin, die sich Zeit ihres Lebens für die Rechte der Frauen in Gesellschaft, Religion und Wissenschaft eingesetzt hat und deren Ideen auch heute noch brandaktuell sind.

Wer war sie, diese visionär denkende Frau des ausgehenden 17. Jahrhunderts? Wie hat sie ihre konservative Umgebung erlebt und geprägt und über welche gesellschaftlichen Wurzeln und Steine ist sie täglich gestolpert?

Begeben Sie sich auf eine interdisziplinäre Spurensuche und begegnen Sie einer Hortensia im Spiegel unserer heutigen Zeit.

Ein abendfüllendes Spektakel aus Design, Schauspiel und Musik von ca. 75’ Dauer.

Das Team setzt sich aus verschiedenen Spezialist:innen auf ihren jeweiligen Gebieten zusammen und wird in der Mischung zu einem brisanten Cocktail: Design trifft auf historische Aufführungspraxis, Schauspiel auf zeitgenössische Komposition, Kreation auf Interpretation.

Stephanie Haensler: Idee und Konzept |Komposition | Text |Dramaturgie

Laura HaenslerIdee und Konzept |Bühne | Kostümbild | Visuelle Gestaltung

Katharina HeissenhuberGesang | Schauspiel

Matías LanzCembalo |Schauspiel

Alex Jellici: Viola da Gamba

Türöffnung: 19.30 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Tickets und Infos: Die kluge Schlange - LAUTESkollektiv

03.06

03.06 / 08.07
MONTAG, 14.30 UHR

MONTAGSCAFE

Kaffee & Diskurs zu Flucht, Asyl und Migration

Die Berner Rechtsberatungsstelle für Menschen in Not und das Kulturhaus Helferei laden von 14.30 bis 17.00 Uhr wieder herzlich zum Montagscafé für Geflüchtete ein. 

Neben unserem Kaffee in entspannter Atmosphäre in der Kapelle mit Kaffee, Tee und Kuchen, können die Gäste im kleineren Rahmen gratis Rechtsberatung in Anspruch nehmen. Eine Kinderecke zum Basteln und Malen ist eingerichtet. 

Alle sind herzlich eingeladen zum Mitmachen. 

Alle Angebote sind kostenlos.

Treffpunkt:
Kulturhaus Helferei
Kirchgasse 13, 8001 Zürich
Bus 31 oder Tram 3 bis Kunsthaus
oder Tram 4 oder 15 bis Helmhaus

Das Montagscafé ist ein kostenloses Angebot und bietet Raum für grenzenlosen Austausch, Information und Kultur bei Kaffee und Kuchen. Gedruckte Flyer können unter montagscafe@rbsbern.ch bestellt werden. Gerne dürfen Sie diese Einladung teilen und weiterleiten. Wir freuen uns, wenn möglichst viele Menschen vom Montagscafé erfahren. 

03.06

03.06
MONTAG, 18.00 UHR

KAFKAS WUNDERKAMMER: DER UNBEKANNTE BEKANNTE

Lesung zum 100. Todestag des Weltschriftstellers

Am 3. Juni jährt sich Kafkas Todestag zum 100. Mal. Kafka vorzustellen, scheint überflüssig. Doch der weltbekannte Name ist bei genauerem Hinsehen auch ein grosser Unbekannter. Seine Texte bleiben rätselhaft, so kanonisch einige von ihnen sind. Und manche andere seiner Texte werden neben dem Kafka-Kanon wenig beachtet. Zu seinem 100. Todestag soll gerade der überraschende, rätselhafte, verblüffende, witzige Kafka vorgestellt werden: Kafkas Wunderkammer, die zu Gehör gebracht werden soll: durch Stimmen, durch Kommentare, durch Klänge.


Mitwirkende:
Andreas Kilcher / Einführung, Intermezzi
Graziella Rossi, Helmut Vogel (Szenische Lesung)
Nicolas Stocker (Perkussion)
Regie, Bühne: Emanuel Tandler
Grusswort: Pavlina Šrámková, tschechische Botschafterin, Schweiz

Mit Unterstützung von ETH Zürich, Professur für Literatur- und Kulturwissenschaft  

07.06 / 08.06

07.06
FREITAG, 20.00 UHR

SINDY & ROMAN 2.0 – auf nichts vorbereitet, aber auf alles gefasst von Ernte Olafson

Mit Sindy und Roman schickt Ernte Olafson zwei Figuren auf die Bühne, die sich alles erlauben, nach Lust und Laune klauen und das Geklaute wieder neu zusammensetzen. Ob griechische Antike oder modernes Disneymärchen, nichts ist vor ihnen sicher.

Für ihren Auftritt in der Schweiz widmen sie sich, mit der Unterstützung tierisch guter Komplizen, dem stärksten Gefühl der Menschheitsgeschichte und den Beziehungen, die dieses mit sich bringt: der Liebe. Sie versuchen sie in all ihren Facetten, von freundschaftlicher über mütterlicher bis hin zur leidenschaftlichen Liebe, zu erfassen. 

Ausgangspunkt bilden Geschichten, Klänge, Atmosphären, Gegenstände und Figuren, die sie gesammelt haben. Daraus haben sie einen Par-de-force-Ritt durch die verschiedensten Theaterstile gebaut, immer leichtfüssig mit den Klischees spielend, Haltung verweigernd, aber dennoch Herz zeigend. Leicht und poetisch, assoziativ und direkt, werden dabei Bilder, Situationen und Räume kreiert, die das Publikum einladen auf eine ganz neue Weise über Gefühle und Beziehungen nachzudenken.

Von und mit Daniela Guse, Sabrina Tannen (Ernte Olafson), Fynn Malte Schmidt und Stefanie Steffen​

Eintritt: CHF 20.00 / 10.00

12.06

12.06
MITTWOCH, 19.30 UHR
+++RESSOURCE HELFEREI: DIALOG
WASSYL STUS – WIDERSTAND IN DEN UKRAINISCHEN 70ERN

"Geflügelte, wo bleibt ihr?"
Interaktive Lesung in Kollaboration mit «Avtentyka»


Wassyl Stus war ein ukrainischer Dichter und Menschenrechtler, der gegen die sowjetische Repression kämpfte. Sein Werk und sein Kampf für Freiheit sind bis heute Ukrainisches Symbol gegen autoritäre Regime und die Verteidigung der eigenen kulturellen Identität. Die Veranstaltung zeigt und diskutiert seine künstlerische und politische Arbeit.

https://www.facebook.com/avtentyka.ch/about

Eintritt: CHF 10.00

Abendkasse

13.06 & 14.06

13.06 & 14.06
DONNERSTAG & FREITAG, 19.30 UHR
DER SANDMANN VON E.T.A. HOFFMANN
Ein Gastspiel des Vorarlberger Landestheaters


Als ein eher beiläufiges Ereignis alte Wunden aufreisst, begibt sich der junge Student Nathanael auf die Spur des Sandmanns, einer rätselhaften Gestalt aus seiner Kindheit. Die Reise führt tief in sein Unterbewusstsein.
Bereits zum dritten Mal ein Gastspiel des Vorarlberger Landestheaters in der Helferei.

Regie: Maria Lisa Huber
Mit: Rebecca Hammermüller, Ann Mayer, Silvia Salzmann

https://landestheater.org/spielplan/detail/der-sandmann/

15.06

15.06
SAMSTAG, 15.00 – 22.00 UHR
AUCH BATTLES
Experimental Dance Battle


Lasst uns unser Verständnis von Musik und Tanzbattles erweitern und mehr in Verbindung gehen! Die Tänzer haben die Möglichkeit, ihre gemeinsame Musik wie Hip-Hop, House, Afro und mehr zu hören. Ein DJ, Musiker und Tanzexperten sind anwesend – willkommen zu einem festlichen, experimentellen und hippen Event!

Sprache: Englisch

Lets expand our understanding of music and dance battles and go more into connection! The dancers have the opportunity to listen to their common music as Hip-Hop, House, Afro and more. A DJ, musicians and dance experts are present - welcome to a festive, experimental and hip-hopy event!

Language: English

Tickets: CHF 15.00 (Audience) | CHF 10.00 (Participants) | CHF 5.00  (Children)

28.06bis30.06

28.06 BIS 30.06
FREITAG BIS SONNTAG jeweils 11.00 – 20.00 UHR 

«OH DARLING, DU ZERFÄLLST MIR SEHR»
Filminstallation zur Poesie des Zerfalls von Raphael Zürcher 

Installative Erweiterung von Gabriella Alvarez-Hummel

Das Projekt

«Oh, Darling, du zerfällst mir sehr» ist ein multidisziplinäres Kunstprojekt. Mit einem Buch, einem filmischen Werk, Gesprächsrundfahrten sowie verschiedenen Events lädt «Oh, Darling» dazu ein, auf der so temporeichen Fahrt durchs Leben Halt zu machen und die Themen Zerfall, Zeit und Vergänglichkeit sowie Mensch und Natur zu erkunden, darüber in einen Austausch zu kommen.

Filmprojektion von Raphael Zürcher

Schon als Kind hat Raphael Zürcher auf der Autofahrt in die Berge dieses einsam zerfallende Häuschen vom Rücksitz aus beobachtet. Nun hat der Filmemacher im Zuge des multidisziplinären Projektes «Oh, Darling, du zerfällst mir sehr» das Gebäude besucht, bei Tag und bei Nacht, um das Objekt, aber auch dessen Umgebung mit seiner Kamera zu erkunden.

Vor Ort öffnete sich Raphael ein Fenster in eine längst vergessen geglaubte Zeit. Eine fantastische Welt aus farbigem Gestein, mächtigen Maschinen, verwunschenen Wäldern und geheimnisvollen Höhlen. Eingehüllt in das monotone Rauschen und die funkelnden Lichter der Reisenden, die in ihren Autos und Zügen daran vorbei rasen. 

Die rund 25 minütige Doppelprojektion mit ihren ästhetisch-poetischen Aufnahmen ist eine Einladung zum Eintauchen, Staunen, Durchatmen und Verweilen.

Installative Erweiterung von Gabriella Alvarez-Hummel

In der Zwinglistube ist die installative Erweiterung von Gabriella Alvarez-Hummel zu sehen. Auch das Buch zum Projekt liegt auf und kann vor Ort erworben werden.

 

Beteiligte

Konzept/Dreh/Schnitt: Raphael Zürcher (*1984) hat seinen Bachelor in «Vermittlung von Kunst und Design» an der ZHdK gemacht und verschiedene Ausstellungsprojekte initiiert/kuratiert. Seit 2011 ist er hauptberuflich als freier Kameramann und Filmemacher tätig.

Sound: Nico Feer (*1980) ist Musiker, hat an der ZHdK «Komposition Film, Theater & neue Medien» studiert und komponiert für Installationen, Film und fürs Theater.

Erweiterung der filmischen Installation in der Zwinglistube: Gabriella Alvarez-Hummel (*1990), ist freischaffende Journalistin, Autorin, Texterin sowie im Projekt-Kernteam.

Fotoausstellung bei «Never Stop Reading»
Im Juni ist das Projekt zudem mit einer Fotoausstellung mit Bildern von Ariane Pochon im Buchladen «Never Stop Reading» zu Gast, nur fünf Gehminuten vom Kulturhaus Helferei entfernt.

Öffnungszeiten: Di-Fr, 10 bis 19 Uhr, Sa, 10:00 bis 17:00. Vernissage: Do, 6. Juni 2024.

 

Weitere Informationen und Termine: oh-darling.ch

Eintritt: Kollekte

29.06
SAMSTAG, 19.00 UHR

«OH DARLING, DU ZERFÄLLST MIR SEHR»
Podium zur Poesie des Zerfalls 

 

Das Kunstprojekt «Oh, Darling, du zerfällst mir sehr» nimmt sich der Poesie des Zerfalls an. Ausgerechnet in der Schweiz, wo die Dinge so selten sich selbst überlassen werden. Oder wann haben Sie zuletzt ein Gebäude gesehen, das man seelenruhig in sich zusammenfallen lässt?

 

Zerfall bedingt Zeit. Welche Bedeutung hat der Zerfall heute überhaupt, in unserer Gesellschaft, in unserem Alltag? Liegt im Zerfall immer auch etwas Poetisches – und wenn nein, warum nicht? Diesen Fragen wollen wir im Podiumsgespräch nachgehen.

 

Gäste und Moderation:

Lina Hänni (*1992) schrieb ihre Bachelorarbeit an der ETH zum Thema Kompostbestattung und ist Initiantin von Werde Erde, einem Verein, welcher sich für die Einführung der Kompostbestattung in der Schweiz einsetzt.

Martin Kunz (*1947) ist Philosoph, Musiker, Autor und Gastgeber des Ateliers für Kunst und Philosophie, einem Denk- und Schaffensraum «für Themen dieser Welt und für Menschen, die mehr Fragen ans Leben haben als vorschnelle Antworten.»

Moderation: Gabriella Alvarez-Hummel, Teammitglied von «Oh, Darling».

Eintritt: Kollekte (mit Anmeldung)


Eintritt: Kollekte

https://www.oh-darling.ch/

Trailer on Vimeo

FLYER

12.07

12.07
FREITAG, AB 18.00 UHR
SOMMERFEST 

20.00 UHR
STRANGE MODES
Konzert


Der Saison-Abschluss in der Helferei! Mit einem Konzert der Zürcher Band «Strange Modes» kommen wir mitten in der Altstadt zusammen. Es gibt einen Grill und kaltes Bier am Brunnen. Wir freuen uns gemeinsam mit unseren Kompliz:innen, Partner:innen und Gästen auf den Sommer anzustossen.

Eintritt: frei

https://www.instagram.com/strange_modes/

MONTAG BIS FREITAG
12.00 14.00 UHR

BISTRO HELFEREI

MONTAG
PASTA TAG
Ei
ne(r) unserer Helfer:innen kocht sein/ihr Lieblingsrezept (CHF 13.00).

DIENSTAG

LUIGIS PIZZA!

*Margherita

(Tomatensauce, Mozzarella)          CHF 14.00

*Prosciutto

(Tomatensauce, Mozzarella,

Prosciutto-Cotto)                            CHF 18.00

*Verdure

(Tomatensauce, Mozzarella,

Zucchini, Aubergine, Oliven)         CHF 18.00

 

! Jede 6. Pizza gibt's zum halben Preis!    

MITTWOCH
STARK CATERING

Jeweils ein Fleisch- und ein vegetarisches Gericht (CHF 19.00 | 18.00).

DONNERSTAG UND FREITAG

UKRAINISCHE KÜCHE

Unsere zwei ukrainischen Kochteams legen uns ihre Heimat kulinarisch ans Herz.

Suppe plus Hauptspeise (jeweils mit Fleisch oder vegetarisch/vegan und Getränk CHF 15.00.

Das Dessert gibt's für CHF 3.00 dazu.

STARK CATERING MENÜ | MITTWOCH 29.05

gemischte Blattsalate mit Frenchdressing

Schweinshalssteak* mit Kräuterbutter, Farfalle und Ratatouille

Veggie Meatballs an rassiger Tomatensauce mit Kartoffelecken und Tex-Mex Gemüse

*Herkunft Fleisch: CH

Bei Fragen zu Allergenen und Zusatzstoffen wenden Sie sich bitte an das Küchenpersonal.

Es wird für 25 Gäste gekocht. Wer auf Nummer sicher gehen will, reserviert am besten: betrieb@kulturhaus-helferei.ch.

 

Kommen Sie vorbei und lassen Sie uns wissen, wie es Ihnen schmeckt.

 

FLYER

Bistro Helferei
bottom of page