symbolen_programm-35

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der neuen BAG Beschlüsse alle Veranstaltungen ab Montag, 13.09 bis auf Weiteres nur noch mit Covid-Zertifikat besucht werden können.
 

22.09
MITTWOCH, 19.00 UHR

WELT-LYRIK susanna rüegg
«…und dreht in den Händen ein Blatt…»

Gedichte in jeglicher Form, um es salopp auszudrücken, sind mein Steckenpferd. Übrigens ein Ausdruck, den man heute kaum noch vernimmt. Nun ja, Gedichte haben mich bis heute – in allen Lebensphasen begleitet und auch herausgefordert. Sogenannt berühmte Geister, Nobelpreis- Büchner-Preis-Nominierte Persönlichkeiten sind meiner Einladung in den vergangenen 30 Jahren nach Zürich gefolgt. Leise Stimmen, stehende, sich wiegende, akademisch introvertierte AutorInnen, redselige Geister, charmante, herzliche Damen und Herren aus der ganzen Welt, hatten sich bis anhin die Klinke in die Hand gegeben. Die ersten Jahre jeweils, stets im Kontext mit einer Ausstellung von Schweizer Kunstschaffenden. Seit 2015 als «reine Lesungen», doch auch hier – spielt eine andere Kunstgattung mit – die Musik.

So könnte man unsere anregenden und sehr persönlich gestalteten Abende auch «Konzertante Lesungen» nennen.

Wie auch immer, Rudolf Bussmann und Rolf A. Leemann, werden an diesem Abend ihre Texte dem interessierten Publikum vorstellen. Und der erfahrene und sensible Konzertgitarrist, Walther Giger, wird mit seinem Instrument, der Gitarre, Antworten auf die vorgetragenen Texte improvisieren. Zwei disparate Stimmen und Temperamente werden uns an dieser Lesung begegnen und uns anregen Ihnen zuzuhören.
Rudolf Bussmann schreibt Romane, Kurzprosa, Lyrik und ist als Herausgeber und Übersetzer tätig. Als Orte-Herausgeber setzte er sich stets für die Verbreitung der Dichtkunst ein, aus den verschiedensten Geografien der Welt. Sein literarischer Horizont ging stets über die Grenzen der Schweiz hinaus. Seine Gedichte sprechen vom Leben, in allen seinen Facetten. In leisen und eindringlichen Versen – farbenfroh und vielschichtig. Wir LeserInnen können dabei in seinen Wortkompositionen allgegenwärtig ausserdem einen feinen Humor wahrnehmen.

Die zweite Autorenpersönlichkeit an diesem Abend ist Rolf A. Leemann. Bis heute hat der Autor einen Gedichtband veröffentlicht. Im Skepsis Verlag, Zürich, 2017, «Windspiel». In jungen Jahren lernte er in den USA die amerikanische Lyrik kennen und lieben. Sein Studium der Romanistik eröffnete ihm die Dichtkunst der französischen und italienischen Sprachkultur. Alle diese Text- Lese- und Lebenserfahrungen formten sein eigenes Schreiben, und bestärkten Rolf A. Leemann in seiner Faszination für die Dichtung sich auf dieses literarische Genre räumlich und zeitlich einzulassen.

Mitwirkende

Rudolf Bussmann – Lesung
Rolf Leemann – Lesung
Walther Giger – Gitarre

Eintritt: CHF 30.00

Studenten/AHV CHF 25.00

 

Anmeldung

Wir bitten um Ihre Anmeldung, da die Besucherzahl beschränkt ist:
+ 41 79 504 33 56
welt-lyrik@susannarueegg.ch

FLYER

25.09
SAMSTAG, 15.30 UHR

LAUTENTAG I

Liuto, Laute, Luth, Lute, Vihuela, Guitarra

Marina BelovaLorenzo AbateOrí Harmelin und Doron Schleifer

https://altemusik.ch

25.09
SONNTAG, 19.30 UHR

LAUTENTAG II

Bright and Early Lautenmusik des frühen 16. und 17. Jahrhunderts

 

Liuto, Laute, Luth, Lute, Vihuela, Guitarra
Hopkinson Smith

https://altemusik.ch

02.10

SONNTAG, 19.30 UHR

SOUS L'EMPIRE D'AMOUR

Airs de cour und Lautenmusik

Marie-Claude Chappuis & Luca Pianca

https://altemusik.ch
0
17.11

MITTWOCH, 19.00 UHR
KONZERT: OUD
Christian Berger

Christian Berger (1963) studierte klassische Gitarre und Elementare Musikpädagogik am Konservatorium Winterthur/Zürich. (Der jetzigen Zürcher Hochschule der Künste ZHdK) Sein grosses Interesse an der improvisierten Musik brachte ihn mit dem amerikanischen Pianisten Art Lande zusammen, was sich prägend und stilbildend auf seine weitere Entwicklung auswirkte.

1999 entdeckte er den OUD – die arabische Kurzhalslaute. Es folgten diverse Aufenthalte in Kairo und intensive Studien der orientalischen Musiktradition. Christian Berger gilt als einer der wenigen Oud-Virtuosen in der Schweiz.

Als Komponist entwickelt er konsequent seine eigene Sprache und entwirft Klangwelten, die sich zwischen Kammermusik, Jazz und der orientalischen Musiktradition bewegen.


Christian Berger: Oud, Gitarre, Komposition

Irene Baumann und Barbara Traber: Lesung

www.christianberger.ch
 

Informationen folgen

12.12
SONNTAG, 16.00 UHR

CHARITY-KONZERT AM 3. ADVENT MIT JOSEPH-MAURICE WEDER
Lions Club Zürich-Turicum

 

Konzertprogramm


BEETHOVENS LETZTE 3 KLAVIERSONATEN
„Mount Everest des Klavierrepertoires“
Klaviersonate Nr. 30 Op. 109 E-Dur
Klaviersonate Nr. 31 Op. 110 As-Dur
PAUSE
Klaviersonate Nr. 32 Op. 111 c-Mol

JOSEPH-MAURICE WEDER

Gewinner des Swiss Ambassador‘s Award 2013 London
Internationale Konzerttätigkeit: New York (Carnegie Hall), Berlin (Philharmonie), London (Wigmore Hall), Wien (Konzerthaus), Buenos Aires, Hamburg, Venedig, Rio de Janeiro, Edinburgh u.a.
Joseph-Maurice Weder ist offizieller Steinway Artist

 

Weitere Informationen: https://jmweder.com

Tickets ab 1. Oktober 2021
https://zuerich-turicum.lionsclub.ch

Türöffnung 15.30 Uhr

FLYER