symbolen_programm-35

GASTPROGRAMM

13.03 | FINDET ONLINE STATT

SAMSTAG, 20.00 - 21.00 UHR

FORUM ALTE MUSIK
KONZERT
thélème | Amour et Mars – Chansons von Josquin, Janequin, LeJeune

Nach der gestrigen Pressekonferenz des Bundesrats ist es definitiv, dass bis zum 22. März keine öffentlichen Konzerte durchgeführt werden können. Stattdessen können die Konzerte der vier Schweizer Ensembles im Livestream direkt auf www.altemusik.ch verfolgt werden.

Ins Jahr 2021 fallen die Gedenktage von zwei grossen Komponisten: der 500. Todestag von Josquin Desprez und der 400. Todestag von Michael Praetorius. Geburtstage aus diesen Epochen sind kaum je bekannt, und so ergreifen wir gern die Gelegenheit, um beim Frühlingsfestival 2021 hauptsächlich diesen beiden Persönlichkeiten die Ehre zu erweisen.

Amour et Mars nennt das Ensemble thélème sein Programm: Es singt französische Chansons vom eleganten Pariser Hof, die mal derb, mal elegant den «Krieg» der Liebe thematisieren. Die Komponisten: Clément Janequin und Claude LeJeune. Dazu eine Hommage an Josquin.

 

Mitwirkende: thélème

Leitung: Jean-Christophe Groffe

Programm: Josquin Desprez: Plus nulz regretz; Clément Janequin & Claude Le Jeune: Amour et Mars

20.03 | ABGESAGT
SAMSTAG, 18.00 - 20.00 UHR

KEIN FREUD OHNE DICH – Chansons und Motetten der Renaissance

Ensemble: The Earle His Viols und Vokalsolisten
Solist: Brian Franklin, Elizabeth Rumsey, Randall Cook, Caroline Ritchie (Renaissance-Gamben), Sabine Lutzenberger, Ivo Haun (Gesang)

Reservation

15.05
SAMSTAG, 10.00 - 14.00 UHR

FS#5
Förderung / Finanzierung

Fairness und Begegnung auf Augenhöhe – gerade auch wenn es um Geld geht. Transparenz, Rechenschaft und Wertschätzung in Förder- und Finanzierungsstrukturen.

Die letzte der fünf FAIRSPEC-Veranstaltungen im Zyklus 2020/21 findet im Kulturhaus Helferei statt.  Input-Referate, Diskussion, anschliessend Arbeit in den Themengruppen.
Genaue Infos und Anmeldelink folgen.

www.fairspec.ch

 

23.05
SONNTAG, 17.00 UHR

ORCHESTERKONZERT "CEMBALO"

Der Komponist und Multiinstrumentalist Michel Corrette gehört zu den zu Unrecht vergessenen Komponisten des Barocks. Neben methodischen Werken für 17 verschiedene Instrumente und musiktheoretischen Schriften zum französischen und italienischen Stil komponierte er wunderbare Musik, die heutzutage viel zu selten aufgeführt wird. Mit seinen Konzerten und der nächsten CD-Aufnahme setzt sich «le phénix» dafür ein, diese unbekannte Musik zu Gehör zu bringen.

Michel Corrette: Cembalokonzerte op. 26/3 und 26/6, Les Sauvages, Concerto Comique Nr. 25Francios Couperin: „Les Barricades Mystérieuses, Orchestersuite aus L’Imperiale

Mitwirkende

Vital Julian Frey:

orchester le phénix ..

Tickets: info@lephenix.ch oder Tel. 076 506 36 18

 

Normal 40.00 CHF

Studierende 25.00 CHF

Kinder 10.00 CHF

26.05 bi 28.05
MITTWOCH, 17.00 UHR

VERNISSAGE AUSSTELLUNG
im Rahmen von «Hallo, Tod!»

 

«Hallo, Tod!» gipfelt in einem Festival, das vom 25. bis zum 30. Mai 2021 stattfindet – im Zentrum Karl der Grosse, Kulturhaus Helferei, Musée Visionnaire, dem Friedhof Forum und im öffentlichen Raum in Zürich – mit künstlerischen Beiträgen, Referaten, Live-Gesprächen, aber auch informativen sowie praktischen Angeboten. Das Festival-Programm schalten wir im Frühjahr 2021 auf.

U.a. mit Fotografien von Sagar Shiriskar

www.hallo-tod.com

 

17.11
MITTWOCH, 19.00 UHR
KONZERT: OUD
Christian Berger

Christian Berger (1963) studierte klassische Gitarre und Elementare Musikpädagogik am Konservatorium Winterthur/Zürich. (Der jetzigen Zürcher Hochschule der Künste ZHdK) Sein grosses Interesse an der improvisierten Musik brachte ihn mit dem amerikanischen Pianisten Art Lande zusammen, was sich prägend und stilbildend auf seine weitere Entwicklung auswirkte.

1999 entdeckte er den OUD – die arabische Kurzhalslaute. Es folgten diverse Aufenthalte in Kairo und intensive Studien der orientalischen Musiktradition. Christian Berger gilt als einer der wenigen Oud-Virtuosen in der Schweiz.

Als Komponist entwickelt er konsequent seine eigene Sprache und entwirft Klangwelten, die sich zwischen Kammermusik, Jazz und der orientalischen Musiktradition bewegen.


Christian Berger: Oud, Gitarre, Komposition

Irene Baumann und Barbara Traber: Lesung

www.christianberger.ch
 

Informationen folgen...


 

KULTURHAUS HELFEREI

Kirchgasse 13

CH-8001 Zürich

Telefon +41 (0)44 250 66 00

betrieb@kulturhaus-helferei.ch