26.08 / 30.09 / 28.10
MITTWOCH, 20.00 UHR

RABBIT HOLE

 

Die musikalische Impro-Bar in der Helferei geht in die zweite Runde! Diesmal am Start junge Singer-Songwriter, wie z.B. Tilmann Silber und Isabel Richiusa, aber auch Bands wie The Highs and Lows. Anschliessend ist die Bühne frei für Improvisationen. Die Bar hat ab 19.00 Uhr geöffnet.

Eintritt: frei

29.08

SAMSTAG (time to be announced)
FESTIVAL DER LIEBE VII

 

«Das Schönste an der Liebe ist die Liebe selber» so Kurt Tucholsky. Völlig verknallt kommen wir aus den ersten sechs Ausgaben dieser Reihe und planen für den Herbst gleich zwei neue. Unsere Herzen sind entfacht und rufen: noch mehr Liebe – dig in deeper! Das Kollektiv Ernte Olafson samt Kompliz*innen blickt auf die bevorstehende Saison im Kulturhaus Helferei und lädt herzlich ein.

 

Eintritt: frei

Reservation

02.09 / 04.11 / 02.12

MITTWOCH 19.00 UHR
DIE GENOSSENSCHAFTEN DER EIDGENOSSEN
Eine Veranstaltung von Publiforum

Bewährt – beliebt – behäbig? Viele Genossenschaften verfügen über eine glorreiche Vergangenheit. Doch wie steht es um ihre Zukunftsfähigkeit? Wie sichern Wohnbaugenossenschaften Gründergeist und Handlungsspielräume auf lange Sicht?

Drei ambitionierte Diskussionsabende im Herbst 2020! Verantwortlich ist ein Team um Elisabeth Michel-Alder. Jeder Abend wird von einem anderen Duo moderiert.

Leitung und Moderation: Elisabeth Michel-Alder. Mit vielen Gästen.

Reservation

03. / 04.09

DONNERSTAG / FREITAG, 19.30 UHR
ENSEMBLE TURICUM
Die tausend Küsse des Catull

Catull war schon seinerzeit bekannt für seine provokanten Absagen an herrschende Moralvorstellungen. Er schuf atemberaubende Lyrik zwischen Hingabe und Grenzüberschreitung. Das Ensemble Turicum unter der Leitung von Luiz Alves da Silva und Mathias Weibel stellt nun eine musikalisch-barocke Verbindung her.

Eintritt: CHF 30.00

www.ensembleturicum.ch

Reservation

05. / 06.09
SAMSTAG / SONNTAG, 20.00 UHR

DANDELION
Eine Produktion des Kollektivs 'KlangKörper'


Das diesjährige Stück des Kollektivs KlangKörper geht der Frage nach, wie Konflikte entstehen. Ob zwischenmenschlich, politische oder auch der Konflikt mit uns selber -  was haben die verschiedenen Arten von Konflikt gemeinsam? Gibt es ein Lösungsrezept? Was macht der Konflikt mit dem Menschen und ist er unabdingbar für uns?
Aufgrund dieser Fragen hat das Kollektiv einen Dialog zwischen Tanz und Klang erarbeitet, der zum Nachdenken und Hinterfragen einlädt und darüber zu sinieren wagt, was die negativen, aber vielleicht auch die positiven Aspekte von Konflikt und Auseinandersetzung sind.

Tänzer*innen: Carla Battaini | Fiona Fontanive | Maria Fidalho
Musik: Michael Walder

Reservation

12.09
SAMSTAG, 14.00 UHR

DANDELION
Eine Produktion des Kollektivs 'KlangKörper'


Das diesjährige Stück des Kollektivs KlangKörper geht der Frage nach, wie Konflikte entstehen. Ob zwischenmenschlich, politische oder auch der Konflikt mit uns selber -  was haben die verschiedenen Arten von Konflikt gemeinsam? Gibt es ein Lösungsrezept? Was macht der Konflikt mit dem Menschen und ist er unabdingbar für uns?
Aufgrund dieser Fragen hat das Kollektiv einen Dialog zwischen Tanz und Klang erarbeitet, der zum Nachdenken und Hinterfragen einlädt und darüber zu sinieren wagt, was die negativen, aber vielleicht auch die positiven Aspekte von Konflikt und Auseinandersetzung sind.

Tänzer*innen: Carla Battaini | Fiona Fontanive | Maria Fidalho
Musik: Michael Walder

Reservation

 

14.09 bis 19.09
MONTAG BIS SAMSTAG

HERBST IN DER HELFEREI
Das klassische Festival

 

Bekannte Namen wie das Schumann Quartett, das Schweizer Oktett mit Julia Schiwowa, Christoph Sietzen, Sebastian Bohren und Anna Gebert oder die Dirigentenlegende Mario Venzago treten mit jungen Nachwuchskünstler*innen auf. Einzelheiten zu den Konzerten und zum Ticketverkauf unter www.herbst-helferei.ch.

 

Eintritt: CHF 45.00 / 20.00 / 5.00

 

21.09 bis 26.09
MONTAG BIS SAMSTAG

FLESHY INTERFACE
Summer Academy

Das institutionsübergreifende Festival verbindet Performances, Workshops und Diskurs und hat die Wiederentdeckung der Körperlichkeit als zentrales Thema. Initiert vom Neumarkt, in Zusammenarbeit mit Cabaret Voltaire, Schauspielhaus Zürich, Literaturhaus, Tanzhaus, Fabriktheater, Winkelwiese, Shedhalle, ZHdK und Kulturhaus Helferei.

www.theaterneumarkt.ch

26.09

SAMSTAG, 20.00 UHR

LIEDERABEND MIT OLGA TUCEK

Olga Tucek – ihre Liederabende sind stets Ohrenschmaus, Hirngymnastik und Herzmassage. Politisch würzige, brandaktuelle Texte und scharfe Akkordeontöne und eine grosse Stimme provozieren, rütteln auf und lassen schwelgen. Veranstalter*innen des liederlich-frohen Konzertabends, der sich an alle Interessierten richtet, sind «queerAltern» und «WyberNet».

www.wybernet.ch

Reservation

02.10

FREITAG (time to be announced)
FESTIVAL DER LIEBE VIII

 

«Das Schönste an der Liebe ist die Liebe selber» so Kurt Tucholsky. Völlig verknallt kommen wir aus den ersten sechs Ausgaben dieser Reihe und planen für den Herbst gleich zwei neue. Unsere Herzen sind entfacht und rufen: noch mehr Liebe – dig in deeper! Das Kollektiv Ernte Olafson samt Kompliz*innen blickt auf die bevorstehende Saison im Kulturhaus Helferei und lädt herzlich ein.

 

Eintritt: frei

Reservation

03.10

SAMSTAG (time to be announced)

BENEFIZKONZERT FÜR SOS MEDITERRANEE

Mit dem Ensemble 'Gufo Reale' und der Sängerin Manuela Tuena


Das Ensemble «Gufo Reale» hat beschlossen, von den Bergen zum Meer zu fahren. Dafür haben sie die Puschlaver Sängerin Manuela Tuena mit ins Boot genommen und werden so zu «Gufo Reale InCanta». Das Programm «maremonti» ist eine Hommage an den Berg. Ausgangspunkt ist Vokal- und Instrumentalmusik aus den Alpen, um dann später in die Tiefen der wunderbaren «musica mediterranea» abzutauchen. Auf ihrer musikalischen Entdeckungsreise spielen sie Musik aus der Renaissance bis zu populärer Volksmusik, von der Bergamasca bis zur Tarantella oder von der «musette italienne» bis zu Nino Rotas «Canzone Arrabbiata». Das Ensemble sammelt im Rahmen dieses Benefizkonzerts Spenden für SOS MEDITERRANEE und hilft der humanitären Organisation für Seenotrettung, Leben im Mittelmeer zu retten. Kommen Sie mit an Bord, begleiten Sie uns auf dieser musikalischen Reise und helfen auch Sie, Leben zu retten!

 
Eintritt: Kollekte, wird vollumfänglich an SOS MEDITERRANEE Schweiz gespendet

Reservation

16.10

FREITAG, 16.00 UHR

KiK KIDS IN DER KAPELLE

Mit Marius, dem Verschreckjäger

Wenn Marius allein zu uns kommt, ist er ein wenig scheuer als sonst. Damit er sich aber nicht völlig einsam fühlt, ist er auf die Mitarbeit der Kinder im Publikum angewiesen – die er dann so verzaubert, dass sie auf einmal Gitarre spielen und ihn bei seinen Liedern begleiteten können.

Eintritt: CHF 15.00 / 20.00

Reservation

19.10 bis 31.10

MONTAG BIS SAMSTAG, ganztags

SCHAM-O-MAT | EINE ERINNERUNGSDEPONIE

Der Scham-O-Mat ist eine Kabine, ausgestatten mit einem Aufnahmegerät und einem Briefkasten. Hier können Sie anonym Erinnerungen an beschä­mende Ereignisse deponieren. Daraus entsteht eine Sammlung mündlicher und schriftlicher Überlieferungen.
SCHÄM DICH! / Versuch zur Herstellung eines Dialogs in zwei Episoden ist ein Projekt von Trixa Arnold und Ilja Komarov. Die Erinnerungen an die Scham, die im Scham-O-Maten erzählt werden, sind der Ausgangspunkt zur zweiten Episode, einer Inszenierung, die zu einem späteren Zeitpunkt zu Gast sein wird im Kulturhaus Helferei.

Spiel: Ilja Komarov
Regie: Trixa Arnold.
Ausstattung, visuelle Gestaltung: Silvia Buonvicini, Severin Hofmann
Website: Ramun Bernetta
Auge von aussen: Phil Hayes
Mitarbeit Text: Gabriela Stöckli
Produktionsleitung: Gabi Bernetta
 
Gefördert durch Stadt Zürich Kultur, Fachstelle Kultur Kanton Zürich, Pro Helvetia Schweizer Kulturstiftung, Kultur Stadt Bern, Ernst Göhner-Stiftung, Georges & Jenny Bloch Stiftung, SIS Schweizerische Interpretenstiftung

www. schaemdi.ch
www.freiesmusiktheater.com

21.10

MITTWOCH, 19.30 UHR

ZÜRICH LIEST
Buchpräsentation Kathryn Schneider-Gurewitsch | «Reden wir über das Sterben - Vermächtnis einer Ärztin und Patientin»
Lesung mit Julian Anatol Schneider und Gespräch mit den Herausgeber*innen Marianne Recher, Pavel Schneider-Gurewitsch und Cécile Speitel


Als Kathryn Schneider-Gurewitsch zum dritten Mal an Krebs erkrankt, weiss sie, dass er diesmal unheilbar ist. Wie viele Menschen wünscht sie sich einen guten Tod. Aber was heisst das konkret? Sie beginnt ihre Erfahrungen als Ärztin, die jetzt eine Patientin ist, niederzuschreiben, geht den wichtigen Fragen am Lebensende nach und beschreibt, was Menschen auf dem Weg in den Tod hilft. Das Buch hat einen Informationswert und eine Authentizität, die seinesgleichen suchen, und macht Mut, sich mit diesen letzten Fragen auseinanderzusetzen.
Dr. med. Kathryn Schneider-Gurewitsch (1951–2014), geboren in Schenectady, NY (USA), aufgewachsen in der Schweiz, studierte Medizin in Zürich. Sie führte eine Praxis für Innere Medizin und Psychosomatik in Basel.

Anmeldung via email: doritt.haertel@bluewin.ch oder Reservation.


Eintritt: frei


www.zuerich-liest.ch

AB 21.10

PINK APPLE

Vom Frühjahr nun in den Herbst verschoben: Das PINK APPLE Festival wird sich bis zum Dezember immer wieder in den Spielplan der Helferei einfädeln, mit Diskussionen, Vorträgen und Public Viewings. Dies alles in gewohnt-spektakulärer Weise. Wir freuen uns sehr darauf!
Alle konkreten Daten und weiteren Informationen unter www.pinkapple.ch.

23. / 24.10

FREITAG / SAMSTAG, 20.00 UHR

TERRA INCOGNITA
Objekttheater der ROTES VELO Tanzkompanie
Unerforschtes erzeugt Mythen


Was ist Mythos, wahr, Wirklichkeit? Die ROTES VELO Kompanie lädt Sie ein, auf eine Odyssee durch Raum und Zeit, als noch Drachen, Seeschlangen oder andere Biester den Kartographen dienten, unerforschte Gebiete darzustellen. Unbekanntes, Unvorstellbares oder Unverständliches wird an die Peripherie gedrängt. Je mehr wir wissen und verstehen, umso weniger Raum existiert für Fantasie und Wunder dieser Welt. In TERRA INCOGNITA verlässt ein Mensch seinen vertrauten Geburtsort, folgt einem orakelhaften Traum in die weite, unbekannte Welt. Fantastische Kreaturen und mythische Wesen weisen den Weg auf der Suche nach Liebe, Tod und dem Sinn des Lebens. Überlieferung, Mythos, Fiktion oder Wirklichkeit – eine Odyssee durch den Kosmos auf der Suche zu sich selbst.
 
Die ROTES VELO Kompanie entwickelt und erforscht innovative Wege, um die Grenzen von Tanz, Musik und Theater zu verwischen. Ihr Credo ist: Kein Tanzschritt ohne Theater und kein Theater ohne Bewegung. Jedes Stück ist von neuem eine Gelegenheit einen Blick auf die Widersprüche zu werfen, die uns menschlich machen.

Eintrittspreise
CHF 35.00 Unterstützungspreis 
CHF 30.00 Richtpreis
CHF 25.00 Mindestpreis
CHF 20.00 Reduzierter Preis (bitte Ausweis vorlegen)

Reservation
oder direkt über www.rotesvelo.ch

29. / 30.10

DONNERSTAG, 14.00 bis 21.00 UHR
FREITAG, 11.00 bis 21.00 UHR
Performances an beiden Tagen um 19.00 UHR

BEYOND CLOTHES
 

Beyond Clothes illustriert einen Forschungsprozess über die Wechselwirkung von Körper, Bewegung und Raum. Eine Kombination von Installation, Tanz und Theater.
Idee und Konzeption: Mariana Vieira

31.10

SAMSTAG, 11.00 bis 19.00 UHR

SHOW YOUR SCHOKOLADENSEITE
Ausstellung von Michael Wirz

Wir alle kennen sie, die Hollywoodstars und -sternchen der letzten Jahrzehnte. Michael Wirz, unser Helferei-Mitarbeiter, zeigt sie nun von einer ganz anderen Seite. «Zeige deine Schokoladenseite» nimmt er wortwörtlich. Ein Genussmittel wird zur handwerklichen Kunst. Mit Versteigerung um 17.00 Uhr.

22.08 | 05. / 19.09 | 03. / 17. / 31.10 | 14. / 28.11 | 12.12
SAMSTAG, 11.00 – 12.00 Uhr

MEDITATION mit Daniela Lehmann

Diese Meditationsklasse ist Ergänzung oder Startpunkt für das eigene Praktizieren. In kurzen und längeren geführten Meditationen probiert man Techniken aus verschiedenen Traditionen aus und übt Zentrierung, Offenheit und Mitgefühl. 

Alle sind willkommen – man bezahlt soviel man kann und möchte. Unterrichtssprache ist je nach Teilnehmenden Deutsch und/oder Englisch.

Für Daniela Lehmann ist Meditieren ein undogmatischer und verspielter Übungsraum, in dem die Basis für Klarheit und Verbundenheit im Denken, Fühlen und Handeln wächst. Sie ist Kulturschaffende und diplomierte Meditationsleiterin. Zur Zeit vertieft sie ihre eigene Praxis und ihre Meditationsstudien bei Lehrer*innen aus der yogischen und tantrischen Tradition.

NEUE TERMINE NACH DER SOMMERPAUSE!

YOGA mit Irina Meissner 
Vinyasa Flow, mit Elementen aus dem Yin Yoga
Für Anfänger und Fortgeschrittene, jung und alt geeignet

Irina wird gerade Mamma. Wir wünschen ihr und dem Nachwuchs alles Gute und freuen uns auf ihre Rückkehr nach der Sommerpause!

Irina ist in der weiten Steppe der Mongolei geboren. Ihr Nomadenherz führte sie nach Deutschland, Los Angeles und die Schweiz. Schon früh begann sie mit Ballet, Stepp und Jazz Tanz und tanzte zehn Jahre, unter anderem an der Semperoper in Dresden. 2012 absolvierte sie das 200h Yoga Alliance zertifizierte Teacher Training unter der Leitung von Olive Ssembuze und TJ Jackson. Ihre Stunden sind geprägt von ineinanderfliessenden Asanas, Humor und der Einstellung nicht alles zu eng zu sehen und einfach Spass am Yoga zu haben. Irina unterrichtet auf Englisch und Deutsch.


Probelektion: CHF 10.00

Einzelstunde: CHF 20.00

10er Abo: CHF 180.00

Ab 17. August Mo bis Fr
11.30 bis 14.30 UHR

ORGANIC LUNCH BY SAFTLADE & SASU JUICE BAR Tradition seit 1990, Bioqualität & hausgemacht

Wir freuen uns, denn ab dem 17. August gibt es gutes und gesundes Essen über Mittag bei uns.

Reservation: kontakt@saftlade.ch oder 078 683 84 21

www.saftlade.ch
www.sasu-juice.ch

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Infos zu unseren Veranstaltungen findet man auch auf facebook, instagram & kulturzüri.ch

KULTURHAUS HELFEREI

Kirchgasse 13

CH-8001 Zürich

Telefon +41 (0)44 250 66 00

betrieb@kulturhaus-helferei.ch