PROGRAMM DER WOCHE
18.04
Mittwoch, 19.30 Uhr

 

ICH FÜHRE KLAGE / ENDSPIEL. Ein Abgesang.

Hamm: Und die Sonne? – Clov: Keine. (Samuel Beckett)
Ein öffentlicher Abend der ZHdK

 

Unsere Welt steht mitten in einer dramatischen Umbruchsituation. Nichts wird mehr sein, wie es mal war, und wir werden nicht mehr sein, «wer wir waren». (Roger Willemsen) – Zeit für einen Abend des Klagens über Verlorenes und Unwiederbring-liches. 
Ein Projekt der ZHdK, Fachrichtung Theater. Mit Severin Mauchle und Daniel Hölzinger.
Leitung: Mandy Fabian Osterhage und Oliver Mannel

 

Eintritt frei

www.zhdk.ch

​Reservieren

9.0

4

19.04
Donnerstag, 19.30 Uhr

 

ZWINGLI-TALK

REVOLUTION!

 

Martin Wigger und Gäste diskutieren über die gesellschaftspolitische Schlagkraft der zwinglianischen Schriften, die heute aktueller denn je sind. Wie konnte Ulrich Zwingli als einzelner eine Gesellschaft derart prägen, dass es bis heute noch spürbar ist? Der Talk in der Original-Zwinglistube. Mit Hanna Eichel (Schauspielerin) und Gabriel Zimmerer (Anthropologe) als Gästen.


Eintritt frei

www.kulturhaus-helferei.ch

​​Reservieren

 

​1./22.04

Samstag und Sonntag, jeweils 19.00 Uhr

 

ERASMUS VON BASEL

Eine humanistische Theaterserie in vier Folgen / Folge 2: Es geht um die Wurst! / Folge 4: In Ewigkeit. Amen

 

Das Theater Basel begibt sich in Zusammenarbeit mit dem Theater Neumarkt auf die Spuren von Erasmus, der in vielerlei Hinsicht die Reformation überhaupt erst ermöglichte. Die zweite und die vierte Folge dieser theatralischen Staffel machen nicht grundlos Halt in der Helferei: Denn hier nun geht es zum einen um die Wurst – und zum anderen um die Ewigkeit! Inszenierung: Daniela Kranz

 

Tickets unter www.theaterneumarkt.ch

Gefördert und im Rahmen von www.zh-reformation.ch

ANLASS DES MONATS
​07.04
Samstag, 10.00 Uhr

SCHULE DES HANDELNS

GEH PFLANZEN! – Radikale Selbstversorgung

 

Selbsternährung? Ja! In unserer Schule wird die Helferei zu einem Ameisenhaufen mit kollaborativem Treiben: Von der Entwicklung eines radikal angepflanzten Ernährungskonzepts zur Wurmkiste zum Entwurf einer sich selbstversorgenden Stadt, vom Anpflanzen zum Anstiften. Mit: VertreterInnen der Institutionen: Prinzessinnengarten Berlin, darkwoods, WABE3, GoSOS sowie DJane Betty Bossa und Hans Widmer alias P. M.

Teilnahme: Zahl, so viel zu willst!

Gefördert und im Rahmen von www.zh-reformation.ch

Reserviere

KULTURHAUS HELFEREI

Kirchgasse 13

CH-8001 Zürich

Telefon +41 (0)44 250 66 00

betrieb@kulturhaus-helferei.ch